Häufige Fragen zum Buch.


Vielleicht sind Dir noch einige Fragen rund um das Buch durch den Kopf gegangen? Wenn ja, möchte ich hier nun die Wichtigsten davon gerne beantworten:


1. Ich habe schon einige Bücher gelesen und am Ende waren sie dann doch alle gleich schwer zu verstehen. Bislang hat mir das nichts geholfen. Ist dein Buch wirklich anders?

Die meisten Bücher im Finanzbereich glänzen dadurch, dass sie wirklich alles beschreiben. Sie beeindrucken dich mit allen möglichen Finanzbegriffen, extrem vielen Kennzahlen, die man zur Bewertung von Aktien berechnen kann und Auswertungs-Möglichkeiten, die man in diesem Bereich so findet.

Genau das schreckt am Ende dann aber sehr viele davon ab, ihren Vermögensaufbau zu beginnen. Sie verschieben das Ganze dann „auf später“ und verlieren so wertvolle Jahre. Ich habe ja schonmal über den Zinseszins geschrieben und warum die Zeit dort der allerwichtigste Faktor ist – den zu verpassen ist nämlich der größte Fehler von allen.

Daher vermeide ich in meinem Buch alles, was du zum Start nicht brauchst: Die meisten dieser Begriffe brauchst du nicht und sehr viele der Kennzahlen sind ebenfalls nicht nötig, um den Anfang für dein zukünftiges Vermögen zu machen. Das brauchst du alles erst, wenn du sattelfest bist und unbedingt meinst, den komplizierten Teil des Finanzmarktes auch ausprobieren zu müssen. Den Teil der Informationen, den du wirklich brauchst, halte ich in einfachem und verständlichen Deutsch, so dass er dir auch wirklich beim Verstehen hilft.


2. ETFs kaufen ist ja nicht so schwer. Bei was genau kann mir denn dein Buch eigentlich helfen?

Es gibt mittlerweile 7.000 in Deutschland zugelassene ETF, jedoch: einfach einen ETF kaufen und fertig ist die Laube – Ja das geht! Das geht sogar sehr gut und wenn das dein Weg sein soll, dann musst du nur verstehen, was ein ETF ist, was er tut, welche Arten es gibt (das ist wichtig) und vor allem: welche davon sinnvoll sind und welche nicht.

Wenn du soweit noch nicht bist, dann hilft dir mein Buch in jedem Fall. Hast du das schon drauf, dann reicht es dir tatsächlich aus, auf einer ETF-Suchplattform einen auszuwählen.

Dazu kommt noch, dass die meisten Investoren nicht nur einen ETF kaufen möchten. Fast alle möchten darüber hinaus auh etwas mit Einzelaktien machen – da hilft dir dann mein Buch ebenfalls weiter.


3. Reicht es nicht, den Blog zu lesen und die Aktien zu nehmen, die du dort empfiehlst?

In meinem Kohlekumpel-Blog erfährst du tatsächlich vieles gratis. Ich erkläre dort Dinge über Aktien und Indexfonds und spreche darüber hinaus auch über Depot-Strategie, Investitionsmöglichkeiten und Anlegerverhalten – und es gibt auch etwas Börsen-Philosophie.

Die Beiträge sind jedoch immer auf 2.200 Zeichen begrenzt und so kann ich dort immer nur ein „Konzentrat“ der wichtigsten Aussagen dort platzieren. Alles andere befindet sich im Buch. Dort geht es dann viel mehr darum, wie du dein Depot aufbauen kannst, so dass es ertragreich wird und Börsengewittern standhält. Einfach irgendwelche Aktien aus der Vorstellung zu kaufen, ergibt keine Strategie und ist sogar gefährlich, wenn du Einsteiger bist.


4. Ich möchte meine Aktien nach der Dividendenstrategie kaufen, die du selbst ja nicht verfolgst. Hilft mir dann dein Buch überhaupt?

Die Welt der Anleger spaltet sich in diejenigen, die ein möglichst hohes Depotvolumen anstreben und diejenigen, die das Depot später gar nicht anfassen wollen, um Kapital dort heraus zu nehmen. Sie möchten möglichst allein nur von den ausbezahlten Dividenden leben.

Die Dividendenstrategie ist ein ernst zu nehmender Ansatz. Du musst ihn jedoch genau kennen, damit er wirklich wie gewünscht funktioniert. Obwohl ich zu der ersten Fraktion gehöre, beschäftige ich mich im Buch ausführlich mit dem Thema Dividenden und zeige dort nicht nur die Strategie, sondern natürlich auch einen Weg, wie aus diesem Ansatz ein Erfolg werden kann.


Jetzt beantworte ich dir noch eine fünfte Frage, die ich nicht so häufig höre, die du dir aber trotzdem sicher auch gestellt hast:

Wenn ich für das Buch 20 Euro ausgebe, ist es das denn wirklich wert?

Finanzen sind ein seltsames Gebiet. Jeder will einen guten Rat, alle suchen den Erfolg und „heisse Tipps“ sind immer willkommen. Nur kosten darf es nichts. Viele suchen und recherchieren beim Kauf eines neuen Computers länger, als wenn es um ihr eigenes Vermögen geht.

Sie kaufen dann irgendwas, das ein Bekannter schon hat, sie gehen zur Sparkasse, oder zum Versicherungsvertreter und lassen sich dort „kostenlos“ beraten und kaufen dann irgendwas, was dort empfohlen wird: Ein schlecht laufender Sparkassen-Fonds, oder eine Versicherung, die keine 2% Rendite schafft.

Jeder weiß inzwischen bereits, dass dies am Ende die teuerste Beratung war, die man sich holen kann, denn diese aktiven Fonds haben eine irre hohe Kostenquote und bei vermögensbildenden Versicherungen werden mehrere Tausend Euro Provision von deinem Geld abgezweigt.

Mein Ratgeber dagegen, das sind 20 Euro. Das ist ungefähr der Gegenwert von einer Pizza plus ein Bier – ein sehr faires und kostengünstiges Angebot für eine vernünftige Anleitung zu deiner Vermögensbildung.

Mein Buch hilft dir, den besseren Weg zu gehen: Wenn du deine Vermögensbildung selbst in die Hand nimmst, dann ist sichergestellt, dass du auch verstehst, was da passiert und niemand zieht dich über den Tisch. Du hast die Kosten selbst im Griff und, was am wichtigsten ist, du hast Vertrauen in deine Investition.

Jetzt das Buch kaufen.

Wenn du weitere Fragen zum Buch hast, schreib mir bitte per Mail, ich beantworte sie dir sehr gerne!


„Getting Started“.

Auch nach dem Buch bleibst du nicht alleine.

Ein Buch ist immer ein genereller Ratgeber. Darüber hinaus gibt es jedoch auch Punkte, die nur für genau deinen Fall wichtig sind. Auch mit diesen lasse ich dich nicht alleine. Wenn du nach dem Lesen des Buches noch individuelle Fragen hast, dann helfe ich dir gerne. Schau dir hier an, wie das geht:

Dein persönliches Getting Started

Herzliche Grüße, dein „kohlekumpel“ Rene